Kinderkrippe Cosmait

Kinderkirppe

Die Kinderkrippe Cosmait ist mitten im Herzen der Stadt Chur gelegen und bietet mit Babygruppen (3 bis 18 Monate) und altersgemischten Gruppen (18 Monate bis Schuleintritt) eine professionelle, familiäre und herzliche Kinderbetreuung.

QualiKita

Wir legen Wert auf pädagogische und betriebliche Qualität unter Einhaltung von Sicherheitsstandards. Mit Stolz sind wir seit 2014 als erste Kindertagesstätte im Kanton zertifiziert und mit dem Qualitäts-Label für Kindertagesstätten „QualiKita“ ausgezeichnet.

Täglich frische Küche

Eine gesunde Ernährung der Kinder ist uns wichtig. In unserer hauseigenen Küche werden die Speisen täglich frisch, mit saisonalen und regionalen Produkten, teils aus Bioproduktion zubereitet.

Riesiger Garten

Unser grosser Erlebnisgarten rund ums Haus bietet viele Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten. Hier macht es Spass, die Welt draussen zu entdecken.

Zentrale Lage

Die Kinderkrippe Cosmait befindet sich in kurzer Gehdistanz zum Bahn- und Busbahnhof mitten im Herzen der Stadt Chur in ruhiger Umgebung.

Unser Team

Coronavirus: Aktuelle Situation

Die Kinderkrippe Cosmait bleibt bis auf weiteres geöffnet und wir betreuen grundsätzlich Ihre Kinder!

Ab 22. Oktober 2020 gilt für sämtliche Erwachsene, die das Gebäude der Kinderkrippe Cosmait betreten, Hygienemaskenpflicht. Haben Sie keine Hygienemaske dabei, betreten Sie das Gebäude nicht und rufen die Gruppenleiterin (telefonisch oder über die Klingelanlage), welche hiernach das Kind vor dem Gebäude abholen oder zu Ihnen bringen wird.

Erkrankt Ihr Kind an einem einfachen Schnupfen und/oder Halsweh mit oder ohne leichtem Husten, darf es weiterhin in die Krippe kommen. Sollten jedoch Symptome wie (alternativ oder kumulativ)

– akuter oder starker Husten

– Halsschmerzen

– Kurzatmigkeit

– Brustschmerzen

– Fieber (38.5° und höher)

– Kopfschmerzen und/oder Gliederschmerzen

– Magen-Darm-Beschwerden (wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen)

– fehlender Geruchs- und Geschmackssinn

auftreten, haben Sie Ihr Kind zum Kinderarzt bzw. zur Kinderärztin zu bringen. Im Zweifelsfalle entscheidet die Gruppenleiterin. Die Kinderärztin oder der Kinderarzt entscheidet gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten und unter Berücksichtigung der dann geltenden Empfehlungen des BAG, ob ein Test erforderlich ist. Ist gemäss Arzt bzw. Ärztin kein Test durch zu führen, kann das Kind nach abgeklungener Krankheit wieder in die Krippe kommen. Ist ein Test durchzuführen, kann das Kind (und deren Geschwister) je nach Ausgang des Tests wieder gemäss ärztlicher Weisung in die Krippe kommen. Bitte halten Sie die Gruppenleiterin dokumentiert auf dem Laufenden.

Sollten Sie Ihr Kind trotz eines dieser Symptome nicht zum Arzt bringen, behält sich die Krippe vor, die Betreuung desselben abzulehnen.

Erziehungsberechtigte, die an obgenannten Symptomen leiden, bringen ihr Kind nicht mehr in die Krippe und orientieren umgehend die Krippenleitung. Befinden sich andere Personen im gleichen Haushalt der von der KKC betreuten Personen, die über obgenannte Symptome leiden, so darf das Kind ebenfalls nicht in die Krippe gebracht werden und es ist die Krippenleitung ebenfalls umgehend zu informieren. Die Krippenleitung wird über das weitere Vorgehen nach Absprachen orientieren.

Das Schutzkonzept der KKC wird immer wieder der aktuellen Lage angepasst. Konsultieren Sie dieses unter www.cosmait.ch und beachten Sie es!

Danke für Ihr Verständnis!

 

Kinderkrippe Cosmait, Chur

 

Covid Information vom 20. Oktober 2020, 7:30 Uhr

Liebe Eltern

Am 19. Oktober 2020, morgens, hat die Mutter eines Kindes angerufen, um mitzuteilen, dass sie positiv auf Covid 19 getestet wurde. Sie hatte ihr Kind am Freitagmorgen, den 16. Oktober 2020, auf der Gruppe Schildkröta abgegeben unter Beachtung der genannten Maskenpflicht. Nach Rücksprache mit Dr. med. Hans Spescha, Vertrauensarzt der KKC, der sich mit dem stellvertretenden Kantonsarzt Graubündens zurückbesprochen hat, bleiben seit Montag das Kind und die Mutter zuhause. Nachdem sichergestellt sein wird, dass keinerlei Ansteckungsgefahr mehr besteht, was vom Vertrauensarzt der KKC zu bestätigen ist, wird das Kind wieder in die Krippe kommen.

Die Gruppe Schildkröta und die Krippe erbringen weiter ihre Dienste. Beachten Sie weiterhin das Schutzkonzept der KKC, konsultierbar unter www.cosmait.ch!

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich direkt an Dr. med. Hans Spescha, Chur, 081 353 62 62, wenden.

Danke!

Freundliche Grüsse

Kinderkrippe Cosmait

Anita Schina
Krippenleiterin

Menü